Sonntag, 23. Oktober 2016

Drei neue "Stoffstücke"...

Vor einiger Zeit habe ich mir das Buch The Quilt Block Cookbook von Amy Gibson gekauft und war hin und weg. Viele tolle Illustrationen und wunderschöne Blöcke, die direkt danach geschrien haben, nachgenäht zu werden.



Da insgesamt drei olle Bilder an der Wohnzimmerwand schon länger mal ausgetauscht werden sollten und diese zuuufällig die gleiche Größe wie die Blöcke aus dem Cookbook hatten, war das doch DIE Gelegenheit dieses Projekt in Angriff zu nehmen.

Das Ergebnis waren dann drei Mini-Quilts, für die ich meine schon vor einiger Zeit gekauften Stoffe aus der Serie "Sophia" von Makower benutzt habe.




Nachdem ich die alten Bilder im Keller auf Nimmerwiedersehen verstaut und die neuen Mini-Quilts aufgehangen habe, war ich erstmal sehr zufrieden mit der neuen Deko und gespannt auf die Reaktion des Liebsten. Diese kam einige Stunden später dann auch prompt: "Also die Stoffstücke sehen echt besser aus, als die alten Bilder". Stille. Nachdenken. STOFFSTÜCKE???? Naja, da ja auch die Worte "sehen besser aus als ..." in diesem Statement vorkamen, war ich doch eher milde gestimmt und konnte die "verbale Entgleisung" in Kauf nehmen. Nachdem ich dann dezent das zukünftig zu nutzende Vokabular erläutert habe, machte mich eine Instagramm-Nutzerin darauf aufmerksam, dass das Wort "Stoffstücke" gar nicht mal so schlimm sei, auf niederländisch würde es "Lappen" heißen. Das wiederum fanden wir so charmant, dass das Wort "Lappen" in unserem Haus jetzt eine völlig neue Bedeutung bekommen hat.